Hersteller der weltweit führenden Risiko- und Analysesoftware @RISK und DecisionTools Suite
ENGLISH I ESPAÑOL I PORTUGUÉS I FRANÇAIS I DEUTSCH I 日本語 I 中文 I РУССКИЙ
Ein neuer Werkzeugsatz zum Erstellen von Statistiken und Prognosen für Ihre Kalkulationstabelle

Haben Sie schon mal Prognosen, Regressionen, Qualitätsdiagramme oder andere statistische Analysen benötigt, die über das allgemein in Excel verfügbare Material hinausgehen? Oder hatten Sie vielleicht schon einmal Zweifel an der Genauigkeit von einigen Statistikergebnissen in Excel? StatTools ist für solche Fragenkomplexe da und liefert einen neuen leistungsstarken Werkzeugsatz zum Erstellen von Statistiken an Excel.

Ich habe bereits mit Minitab gearbeitet, aber jetzt nicht mehr, da StatTools erheblich besser ist!
Alex Lebedev
Lebedev Consulting
Pretoria, Südafrika

Durch StatTools können die gängigsten Statistikverfahren ausgeführt werden. Auch bietet StatTools beispiellose Fähigkeiten zum Hinzufügen von neuen benutzerdefinierten Analysen. Mithilfe von StatTools werden die in Excel integrierten Statistikfunktionen durch StatTools-Berechnungen ersetzt. Die Genauigkeit der in Excel verwendeten Statistiken ist schon oft in Frage gestellt worden und daher werden diese in StatTools nicht eingesetzt. Alle StatTools-Funktionen sind echte Excel-Funktionen und verhalten sich auch genauso. Es handelt sich dabei um mehr als 30 weitreichende statistische Vorgänge plus 9 integrierte Daten-Dienstprogramme, einschließlich Prognosen, Zeitserien, beschreibender Statistiken, Normalitätstests, Gruppenvergleiche, Korrelationen, Regressionsanalysen, Qualitätskontrollen, nichtparametrischer Tests und mehr. .

Ferner bietet StatTools Ihnen in Echtzeit automatisch aktualisierte Statistikberechnungen. Wenn Sie einen Wert in Ihrem Datensatz ändern, wird Ihr Statistikbericht automatisch aktualisiert. Es ist daher nicht mehr erforderlich, Analysen manuell erneut auszuführen.

StatTools ist vollständig auf Deutsch verfügbar. Alle Menüs, Dialogfelder, Hilfedateien und Beispieldateien sind ins Deutsche übersetzt worden. StatTools ist auch auf Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Japanisch und Chinesisch verfügbar.

watchSchnellstart-Anleitung für StatTools
watchVideos über Anwendung von StatTools-Funktionen (auf Englisch)

Neu Version 7.5

» Jetzt aktualisieren

» Weitere Einzelheiten über Neuigkeiten in StatTools 7.5 (auf Englisch)

 

Industriebranchen und Anwendungen
INDUSTRIEBRANCHE
FINANZ UND WERTPAPIERE
  » Modelle
  » Fallstudien

BANKWESEN
  » Modelle
SIX SIGMA / QUALITÄTSANALYSE
  » Modelle
  » Fallstudien (in englischer sprache)
GESUNDHEITSWESEN
  » Fallstudien (in englischer sprache)
POLITIKWISSENSCHAFT
  
SPORTSAKTIVITÄTEN UND SPIELE
 
ANWENDUNGSBEISPIELE
Umsatzprognosen
Portfolioverwaltung
Realoptionsanalyse
Pensionsplanung
Kreditgewährungsentscheidungen
Preisgestaltungsanalyse
Fertigungsqualitätskontrolle
Kundendienstverbesserung

Verbesserung der Betreuungsqualität
Forschung
Six Sigma und Qualitätsanalyse
Neuproduktanalyse
Produktlebenszyklusanalyse
Marketing
Nachfrageprognosen
Zensus, Arbeit, Wohnungsbau, wirtschaftliche Richtlinien

Schutz gefährdeter Arten


Meinungsforschung und strategische Planung

Entwurfsauswahlen
Chancengebung

 

» Siehe „StatTools-Prognose in Excel“. Hier klicken, um eine größere grafische Darstellung anzuzeigen.

Funktionsweise von StatTools
Zuerst Ihre Daten in StatTools definieren. Anschließend können Sie, je nach Situation, mehr als 30 verschiedene Analysetypen an Ihrem Datensatz ausführen.

StatTools sorgt für einen umfassenden und intuitiven Datensatz sowie auch für entsprechende Datenverwaltung in Excel. Sie können direkt von den Daten in Excel aus die Anzahl der Datensätze nebst Variablen definieren, die analysiert werden sollen. StatTools greift auf intelligente Weise auf Ihre Datenblöcke zu und schlägt entsprechende Namen für Variablen und Speicherorte vor. Ihre Datensätze und Variablen können sich in verschiedenen Arbeitsmappen befinden. Mit anderen Worten, Sie können Ihre Daten wie gewünscht einrichten. Führen Sie Statistikanalysen aus, die auf Ihre Variablen verweisen, damit die Daten in Excel nicht immer wieder erneut ausgewählt werden müssen. Durch StatTools wird auch die erweiterte Arbeitsblattgröße in Excel 2007-2010 unterstützt und obendrein können Sie Variablen definieren, die sich über mehrere Arbeitsblätter erstrecken.

Sobald die Datensätze definiert sind, können Sie einen Vorgang aus dem StatTools-Menü wählen oder Ihr eigenes benutzerdefiniertes Verfahren schreiben. Damit Sie Ihr eigenes Verfahren schreiben können, enthält StatTools eine komplette, objektorientierte Programmierschnittstelle, das so genannte Excel-Entwickler-Kit (XDK). Benutzerdefinierte statistische Vorgänge können hinzugefügt werden, und zwar mithilfe der in Excel integrierten VBA-Programmiersprache, die Ihnen ermöglicht, die in StatTools integrierten Datenverwaltungs-, Kartierungs- und Berichtserstellungs-Tools zu verwenden.

» Siehe „StatTools – Datensatzmanager“ Hier klicken, um eine größere grafische Darstellung anzuzeigen.

StatTools-Analysen

Die in StatTools verfügbaren statistischen Vorgänge sind in folgende naturgemäße Gruppen unterteilt.

Statistischer Schluss: Durch diese Gruppe werden die ganz allgemeinen statistischen Schlussvorgänge bei Vertrauensintervallen und Hypothesetests ausgeführt.

Prognose: In StatTools sind mehrere Methoden vorhanden, um eine Prognose für eine Zeitserienvariable zu stellen. Sie haben die Möglichkeit, die Daten vorweg saisonunabhängig zu machen, indem Sie die Methode „Verhältnis zu gleitenden Durchschnitten“ und ein vielfaches Saisonalitätsmodell verwenden. Anschließend müssen Sie eine Prognosenmethode verwenden, um die saisonunabhängig gemachten Daten vorauszusagen und dann die Prognosen erneut saisonabhängig machen, um zu den ursprünglichen Einheiten zurückzukehren.

Die Ausgaben enthalten einen Satz neuer Spalten, in denen Sie die verschiedenen Berechnungen (z.B. für Glättung bei erfasster Tendenz (Holt), für saisonbedingte Faktoren bei Verhältnis zu gleitenden Durchschnitten usw.) sowie die Prognosen und auch die Prognosenfehler sehen können. Übersichtsfaktoren, wie z.B. MAE, RMSE und MAPE, sind ebenfalls mit einbezogen, um die Anpassung des Modells auf die beobachteten Daten verfolgen zu können. Außerdem sind mehrere Zeitserien-Diagramme verfügbar, einschließlich eines Diagramms der Originalserie, der Serie mit überlagerten Prognosen und der Prognosenfehler. Bei saisonunabhängigen Daten sind diese Diagramme sowohl für die Originalserie als auch für die saisonunabhängige Serie verfügbar.

Klassifizierungsanalyse: StatTools bietet Ihnen sowohl die Diskriminanz- als auch die logische Regressionsanalyse. Durch die Diskriminanzanalyse wird vorausgesagt, in welche von mehreren Gruppen eine Variable fallen wird. Die logische Regression ist dagegen ein nicht linearer Typ von Regressionsanalyse, in der die Reaktionsvariable entweder 0 oder 1 („Misserfolg“ oder „Erfolg“) ist. Es ist dann möglich, die Erfolgswahrscheinlichkeit abzuschätzen.

Datenverwaltung: Diese Gruppe ermöglicht Ihnen, den Datensatz auf verschiedene Weisen zu manipulieren, und zwar entweder durch Neuanordnung der Daten oder durch Erstellung neuer Variablen. Diese Vorgänge werden normalerweise durch die statistische Analyse ausgeführt.

Übersichtsanalysen: Mithilfe dieser Gruppe können mehrere numerische Übersichtsfaktoren für einzelne Variablen oder Variablenpaare berechnet werden.

Normalitätstests: Da in so vielen statistischen Vorgängen davon ausgegangen wird, dass der betreffende Datensatz normal verteilt ist, sollten Methoden vorhanden sein, um diese Annahme zu überprüfen. StatTools bietet Ihnen drei gebräuchliche Prüfmethoden: Chi-Quadrat, Lilliefors und Q-Q-Diagramme.

Regressionsanalyse: Für jede dieser Analysen sind folgende Ausgaben verfügbar: Übersichtsfaktoren für jede ausgeführte Regressionsgleichung, eine ANOVA-Tabelle für jede Regression sowie eine Tabelle geschätzter Regressionskoeffizienten und anderer Statistiken. Auch gibt StatTools Ihnen die Möglichkeit, zwei neue Variablen zu erstellen: für die angepassten und die Residualwerte. Ferner können mehrere diagnostische Punktdiagramme erstellt werden,

Qualitätskontrolldiagramme: Durch diesen Satz von Vorgängen werden Kontrolldiagramme erstellt, um anzuzeigen, ob ein Vorgang statistisch erfasst wird. Jeder dieser Vorgänge arbeitet mit Zeitseriendaten und stellt sie durch ein Kontrolldiagramm grafisch dar. Dadurch können Sie sehen, ob die Daten im Diagramm innerhalb der vorgesehenen Begrenzungen liegen. Auch kann dadurch erkannt werden, ob irgendein anderes nicht zufälliges Verhalten (wie z.B. lange Ausführungen oberhalb oder unterhalb der Mittellinie) vorhanden ist. Jeder dieser Vorgänge gibt Ihnen die Möglichkeit, für das Diagramm entweder alle oder nur einen Teil der Daten zu verwenden. Außerdem können bei jedem dieser Vorgänge die Begrenzungen entweder auf den gegebenen Daten oder auf den Begrenzungen aus den vorherigen Daten basieren lassen.

Nichtparametrische Tests: Diese Tests bestehen aus statistischen Vorgängen, die dazu verwendet werden können, erfolgreiche Schlussfolgerungen zu ziehen, wenn nur sehr wenige Daten vorhanden sind. Diese Tests sind robuster als viele der weit bekannten parametrischen Hypothesetests. Bei nichtparametrischen Tests braucht nicht immer von parametrischen Annahmen (wie z.B. Normalität) oder verallgemeinerten Annahmen hinsichtlich der zugrunde liegenden Verteilung ausgegangen werden. Meistens sind nichtparametrische Tests viel einfacher anzuwenden und ermöglichen eine eindeutigere Auswertung, als das bei herkömmlichen parametrischen Tests der Fall ist.

Mühelose, Excel-ähnliche Anwendung

StatTools ist ein echtes Add-In für Microsoft Excel, das vollständig in Ihre Kalkulationstabelle integriert werden kann. Sie können blättern, definieren und analysieren, ohne Excel je verlassen zu müssen. Mithilfe von StatTools werden die in Excel integrierten Statistikfunktionen durch StatTools-Berechnungen ersetzt. Alle StatTools-Funktionen sind echte Excel-Funktionen und verhalten sich auch genau wie solche. StatTools-Berechnungen werden durch Verwendung von C++ DLLs optimiert und nicht durch Makroberechnungen.

Auflistung der StatTools-Analysen

Statistischer Schluss
Probegrößenauswahl
Vertrauensintervallanalyse
– Einprobetest
– Zweiprobentest
– Gepaarte Proben
Hypothesetests
– Einprobetest
– Zweiprobentest
– Gepaarte Proben
ANOVA
– Einseitige ANOVA
– Zweiseitige ANOVA
Chi-Quadrat-Unabhängigkeitstest
Ausführzählungstest für Zufallsfaktoren

Prognosenvorgang
Gleitende Durchschnitte
Expotentielles Glätten
Saisonabhängigkeit

Klassifizierungsanalyse
Diskriminanzanalyse
Logistische Regression

Datenverwaltung
Kategorische Daten
Gestapelte und entstapelte Datentypen
Variablen-Transformationen
Erstellung von Zufallswerteproben
Analyse quer über mehrere Datensätze und Arbeitsblätter
Maximal 1024 Datensätze und 256 Variablen pro Datensatz
Maximal 16 Millionen Datenpunkte pro Variable (in StatTools Industrial) oder 10.000 Datenpunkte pro Variable (in StatTools Pro)

Übersichtsanalysen und -diagramme
Übersicht (eine Variable)
Korrelation/Kovarianz
Autokorrelation
Histogramm
Punktdiagramm
Zeitserie
Boxplot

Normalitätstests
Chi-Quadrat-Test
Lilliefors-Test
Normales Q-Q-Diagramm

Regressionsanalyse
Einfach
Schrittweise
– Vorwärts
– Rückwärts
– Block

Qualitätskontrolle
x-Balkendiagramme
r-Diagramme
p-Diagramme
c-Diagramme
u-Diagramme
Pareto-Diagramme

Nichtparametrische Tests (nur in StatTools Pro)
Der Vorzeichentest
Signierter Wilcoxon-Rangtest
Mann-Whitney-Test (auch Wilcoxon-Rangsummentest genannt)


Zwei verschiedene Editionen, um allen
Anforderungen gerecht zu werden

StatTools ist in den Editionen „Professional“ und „Industrial“ verfügbar. StatTools Industrial arbeitet mit zusätzlich erweiterten Datensätzen. Bei erweiterten Datensätzen können Sie Variablen definieren, die sich über mehrere Arbeitsblätter ausdehnen. In der Professional Edition sind 10.000 Datenpunkte pro Variable zulässig..

StatTools-Funktionen und -Vorteile
FUNKTIONEN
Neue Statistiken in Excel

Nahtlose Integration in Excel
 
Echtzeit-Aktualisierung bei sich ändernden Eingabedaten
Intelligente Datenverwaltung

Ermöglicht große Datensätze und unterstützt die in Excel 2010 vorhandene Arbeitsblattgröße
Excel-basierte Berichte und Diagramme


 
Datenzugriff über Excel

Ergebnisse können in Excel-Arbeitsmappen gespeichert werden

Excel-Entwickler-Kit (XDK)
 
VORTEILE
Ersetzt fragwürdige Excel-Funktionen und führt eine große Anzahl von Analysen aus
Alle Aufgaben können ohne Verzögerung direkt in der Excel-Kalkulationstabelle ausgeführt werden
Statistische Berichte und Diagramme reflektieren stets die aktuellen Daten
Schnelldefinition von Datensätzen; Möglichkeit, mehrere Datensätze zu verwalten
Keine Begrenzung der Anzahl an Daten, die analysiert werden können
Alle StatTools-Berichte können den Wünschen der Benutzer voll angepasst werden Daten aus praktisch jeder Quelle können in Excel importiert werden
Daten aus praktisch jeder Quelle können in Excel importiert werden
StatTools-Berichte können an Excel-Benutzer freigegeben werden, selbst wenn auf deren PCs das StatTools-Programm nicht installiert ist
Über die Programmierschnittstelle können Sie in StatTools Ihre eigenen Vorgänge definieren, und zwar mithilfe der Excel-Funktion VBA (Visual Basic for Applications)

 

I kann die leistungsstarke statistische StatTools-Analyse nur loben. Die Mathematik in Excel lässt viel zu wünschen übrig. Bereits vor längerer Zeit habe ich die statistischen Funktionen in Excel durch Add-In-Makros ersetzt, da mir diese Excel-Funktionen nicht genau genug waren. Nachdem ich jetzt einige meiner selbst geschriebenen Lieblingsalgorithmen (z.B. Tiny, NormSdist, Normdist, Norminv und Binomdist, um nur ein paar davon zu nennen) im Vergleich zu den in Ihrem StatTools-Paket enthaltenen ausprobiert habe, muss ich sagen, dass unsere Zahlen sich bis auf die letzte Stelle gleichen! Ich freue mich, dass endlich mal jemand die Initiative ergriffen hat! Vielen Dank!
Gregory E. Cenker
Southern California Edison

Bestandteil der „DecisionTools Suite auf Deutsch“

StatTools ist verfügbar als eigenständige Software oder auch als Teil der DecisionTools Suite, bei der es sich um das komplette Risiko- und Entscheidungsanalysen-Toolkit von Palisade handelt. Die DecisionTools Suite besteht aus @RISK (wodurch Excel mittels Monte Carlo-Simulation die Risikoanalyse hinzugefügt wird), BigPicture (map-dateien und datenexploration), PrecisonTree (für Entscheidungsbäume), TopRank (um die WENN-Analyse auszuführen), NeuralTools und StatTools (um die Datenanalyse zu ermöglichen) und noch weiteren Funktionen.

StatTools ist vollkommen kompatibel mit allen DecisionTools-Programmen und kann ohne weiteres zu Analysezwecken mit diesen kombiniert werden, um einen besseren Einblick zu gewinnen. Beispiel:

StatTools und @RISK und anschließend RISKOptimizer
Sie können StatTools mit @RISK kombinieren, um die Vertrauensintervalle in den Simulationsergebnissen auszuwerten. Auch können @RISK-Funktionen auf StatTools-Zeitserienprognosenresultate angewendet werden, um die möglichen Ergebnisse genauer zu simulieren, als das bei alleiniger Anwendung der Zeitserienanalyse möglich ist. RISKOptimizer kann im Modell unter Verwendung der gleichen @RISK-Funktionen ausgeführt werden, um die beste Faktorenkombination zum Maximieren der geschätzten Profite zu erhalten.

Lassen Sie sich zeigen, wie StatTools und @RISK zusmmenarbeiten (in English)

» Weitere Informationen über die DecisionTools Suite auf Deutsch

Mehr als 50% einsparen
DecisionTools Suite ist preisgünstiger als der Kauf von separaten Komponenten. Sie sparen in der Tat mehr als 50% im Vergleich zum Separatkauf aller Komponenten. Die besten Analysen sehr preisgünstig – durch Kauf von DecisionTools Suite.

» Preisvergleichstabelle

Lizenzierung und Schulungskurse

Für StatTools gibt es viele Lizenzierungsoptionen, einschließlich Firmen-, Netzwerk- und wissenschaftlichen Lizenzen. Schulungskurse, Beratung und Bücher können mit Ihrer Software gebündelt werden, um sicherzustellen, dass Sie und Ihr Personal den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Investition ziehen.

Ebenfalls verfügbar: Learning Statistics with StatTools

Learning Statistics with StatTools (in Englisch) ist ein recht praktisches, unkompliziertes Handbuch, um das meiste aus StatTools und aus Statistiken im Allgemeinen herauszuholen. Dieses Buch ist mehr als eine Software-Bedienungsanleitung und zeigt Ihnen, wie Sie die Statistik auf eine Vielzahl von realitätsbezogenen Problemen anwenden können. In jedem Kapitel werden verschiedene statistische Vorgänge besprochen, und zwar so gruppiert, wie sie im StatTools-Menü erscheinen. Auch sind Beispielmodelle mit einbezogen, die Sie Ihren eigenen Bedürfnissen anpassen können.

» Hier klicken, um anzufordern

100% Excel

StatTools-Berechnungen werden zu 100% in Excel ausgeführt, und zwar unterstützt durch Probenerhebungen und Statistiken von Palisade, die sich in mehr als zwanzig Jahren als äußerst zuverlässig erwiesen haben. Palisade versucht nicht, Excel zu Beschleunigungszwecken in ein externes Neuberechnungssystem zu konvertieren. Jegliche Neuberechnung aus einem nicht unterstützten oder schlecht reproduzierten Makro bzw. einer nicht unterstützten Funktion kann Ihre Ergebnisse ganz dramatisch ändern. Wo und wann wird es passieren? Holen Sie sich genaue Ergebnisse mithilfe von StatTools!

Kompatibilität: Die Software @RISK und DecisionTools Suite ist kompatibel mit allen 32-Bit- und 64-Bit-Versionen von Microsoft Windows XP bis 10, Excel 2007 bis 2016 und Project 2007 bis 2016.

64-Bit Kompatibilität
Durch die 64 Bit-Technologie kann mittels Excel und DecisionTools auf viel mehr PC-Speicher zugegriffen werden als zuvor. Dies ermöglicht erheblich umfangreichere Modelle und größere Rechnerleistung.


Palisade Corporation
798 Cascadilla Street
Ithaca, NY 14850-3239
800 432 RISK (US/Can)
+1 607 277 8000
+1 607 277 8001 fax
sales@palisade.com
Palisade EMEA & India
+44 1895 425050 salesEMEA@palisade.com
salesIndia@palisade.com
Palisade Asia-Pacific
+61 2 9252 5922
salesAP@palisade.com
Palisade アジア・
パシフィック東京事務所
+81 3 5456 5287 tel
sales.jp@palisade.com
www.palisade.com/jp/
Palisade Latinoamérica
+1 607 277 8000 x318
+54-1152528795  Argentina
+56-25813492 Chile
+507-8365675 Panamá
+52 55 5350 2852 México
+511-7086781 Perú
+57-15085187 Colombia
servicioalcliente@palisade.com
ventas@palisade.com
www.palisade-lta.com
Palisade Brasil
+55 (21) 3958 1443
+1 607 277 8000 x318 tel
vendas@palisade.com
www.palisade-br.com